One-Click Prism Central Deployment

Mit AOS 5.1 (Mai 2017) vereinfacht Nutanix die Installation der zentralen multi-cluster Management Software Prism Central. Dem Nutanix One-Click Gusto folgend, kann Prism Central nun über einen in Prism Element (single-cluster Management) integrierten Assistenten ohne großen Aufwand ausgerollt werden. Ist der Cluster mit dem Internet verbunden, werden nur der VM Name und die Netzwerkinformationen benötigt. Zusätzlich bleiben alle wichtigen Parameter editierbar. Danach wird der Cluster automatisch in Prism Central registriert. Im folgenden Blogartikel stelle ich diese Prozedur kurz vor.

Die folgenden Screenshots wurden während eines Prism Central One-Click Deployment auf der Nutanix Community Edition (CE) erzeugt. Der Prozess ist, bis auf das zu verwendende Prism Central Image, der gleiche.
Loggt man sich auf dem Cluster ein, kann der Prism Central Deployment Assistent direkt im oberen linken Bereich gestartet werden. Der Button Register erscheint, sofern noch keine Registrierung an einer Prism Central Instanz für den betreffenden Cluster vorhanden ist. Alternativ kann der Assistent über das Konfigurationsmenü rechts oben (Rädchen >> Prism Central Registration) erreicht werden.

1click-pc_01_reg-pc

Im Assistenten angekommen, muss zunächst entschieden werden, ob der Cluster zu einem bestehenden Prism Central hinzugefügt werden soll (bisherige Funktion vor AOS 5.1), oder ob ein neues Prism Central ausgerollt wird. Wir wählen letztere Variante.

1click-pc_02_new-pc

Weiterlesen

Acropolis Block Services (ABS)

In diesem Artikel geht es um Acropolis Block Services (ABS) und wie damit der Storage der Nutanix Plattform an externe Verbraucher via iSCSI präsentiert werden kann.

Use Cases gibt es dabei einige, denkt man zum Beispiel daran, dass es noch immer Workloads gibt vor deren Virtualisierung man z.B. auf Grund von Herausforderungen bei der Lizensierung zurückschreckt. Also was tun, wenn man zwar den Großteil seiner Workloads virtualisiert und auf eine neue Hyper-Converged Plattform migriert, jedoch besagte Workloads noch mit einem performanten, hochverfügbaren Storage versorgen muss?

Genau hierfür wurde ABS entwickelt und ist dabei denkbar einfach zu verwenden. Für die Verwendung von ABS muss als erstes die so genannte External Data Services IP (DSIP) für das Nutanix Cluster konfiguriert sein.

ABS DSIP

Weiterlesen

Nutanix Cluster Erweiterung (Scale-Out)

In diesem Artikel möchte ich etwas näher auf die Erweiterungsmöglichkeiten (Scale-Out) der Nutanix Plattform eingehen. Doch zu Beginn die Frage, warum denn ein unkompliziertes und schnelles Scale-Out ein essentielles Feature der Plattform ist?

Nutanix verfolgt die Philosophie, dass das bisherige Vorgehen, Storage und Compute auf 3, 5 oder gar mehr Jahre „vorausschauend“ zu beschaffen, nicht mehr zeitgemäß ist. Zum einen ist es extrem schwer den genauen Bedarf an Ressourcen über einen längeren Zeitraum wirklich präzise vorauszusagen und so läuft man Gefahr, wohlmöglich zu schnell Anforderungen nach neuen Ressourcen nicht nachkommen zu können, oder schlicht, zu groß zu planen und man so ungenutzte Ressourcen vorhält. Selbst wenn die Einschätzung halbwegs passen sollte, werden die Ressourcen über einen längeren Zeitraum nicht genutzt und schaffen so erst über die Zeit einen reellen Wert für das Unternehmen, wenn diese tatsächlich über den Lebenszyklus hinweg auch tatsächlich genutzt werden.

Wie sieht hierzu jetzt die Antwort der Nutanix Plattform aus?

Weiterlesen